Was ist die „Postmappe“?

Beispiel für eine Postmappe (Farben variieren)

Jedes Kind erhält ab der ersten Klasse eine Postmappe, die durch Gummizüge verschließbar ist und täglich im Ranzen mitgeführt wird. Über die Postmappe findet die Kommunikation zwischen Schule und Eltern statt. Möchten die Lehrer etwas mitteilen, beispielsweise einen Termin für das kommende Lernentwicklungsgespräch, so legen sie einen entsprechenden Zettel in die Postmappe. Die Schule verteilt über die Postmappen den regelmäßig erscheinenden Newsletter oder beispielsweise auch aktuelle Informationen aus Gremien wie dem Elternrat. Um auf dem Laufenden zu bleiben, sollten alle Eltern deshalb abends mal einen Blick in die Postmappe werfen. Umgekehrt können Eltern die Postmappe ebenfalls nutzen, um den Lehrern etwas mitzuteilen. Mit der Postmappe lassen sich beispielsweise im Anschluss an die Krankheit eines Kindes schriftliche Entschuldigungen an den Klassenlehrer übermitteln.