Schul-FAQs

Wie melde ich mein Kind hier an? Was tun, wenn es krank ist? Wie erreiche ich die Schule im Notfall? Unsere FAQs beantworten die wichtigsten Fragen rund um die Grundschule Am Johannisland in Neugraben.

FAQs rund um die Anmeldung

Wie melde ich mein Kind an dieser Schule an?

Detaillierte Informationen dazu geben wir Ihnen auf der Seite Anmeldung.

 

FAQs zu Notfällen und Krankheit

Wie erreiche ich die Schule im Notfall?

Sollten Sie Ihr Kind während der Unterrichtszeit erreichen müssen, wenden Sie sich bitte an das Schulsekretariat. Die Nachmittagsbetreuung hat ein eigenes Notfalltelefon. Beide Telefonnummern erfahren Sie auf der Seite Kontakt.

Was tun, wenn ich mit meinem Kind während der Unterrichtszeit zum Arzt muss?

Arzt- und Zahnarztbesuche sind nach Möglichkeit außerhalb der Schulzeit vorzunehmen. Manchmal lässt sich dies nicht einhalten. Kündigen Sie den anstehenden Arztbesuch bitte vorab beim Klassenlehrer oder bei der Klassenlehrerin an. Lassen Sie außerdem vom behandelnden Arzt eine Bescheinigung ausstellen, die belegt, weshalb ein Besuch während der Schulzeiten notwendig ist. Geben Sie diese Bescheinigung bei der Klassenleitung ab.

Was tun bei Läusebefall?

Kein schönes Thema, aber treffen kann es jeden, unabhängig von persönlicher Sauberkeit. Sollten Sie lebende Läuse oder Nissen bei Ihrem Kind finden, suchen Sie bitte umgehend einen Arzt auf und rufen Sie in der Schule an, um den Läusebefall mitzuteilen. Dazu sind Erziehungsberechtigte verpflichtet. Das Kind darf erst wieder zur Schule kommen, wenn der Arzt die Behandlung schriftlich bestätigt hat.

Was tun, wenn mein Kind erkrankt?

Bitte benachrichtigen Sie umgehend den Klassenlehrer / die Klassenlehrerin, indem Sie im Schulbüro anrufen, dessen Telefonnummer Sie auf der Seite Kontakt erfahren. Sobald Ihr Kind wieder gesund ist, geben Sie ihm bitte eine schriftliche Entschuldigung mit. Legen Sie diese Entschuldigung bitte in die Postmappe, um sicherzustellen, dass sie bei dem Klassenlehrer / der Klassenlehrerin ankommt.

Was tun, wenn das Kind unmittelbar vor oder nach den Ferien erkrankt?

Wenn Ihr Kind unmittelbar vor oder nach den Ferien krank wird, reicht ein Anruf und eine schriftliche Entschuldigung beim Klassenlehrer nicht aus. Dann ist ein ärztliches Attest, welches die Krankheit bescheinigt, zwingend erforderlich. Anderenfalls könnten die Fehltage als ferienverlängernde Maßnahme angesehen werden.

Was passiert, wenn ich die Schule nicht über die Krankheit des Kindes informiere?

Eltern müssen der Schule unverzüglich Bescheid geben, wenn ihr Kind erkrankt. Sollte dies bis zum dritten Krankheitstag nicht passiert sein, wird die Schule einen Hausbesuch machen und diesen Besuch dokumentieren. Falls bis zum fünften Fehltag kein Kontakt zwischen Schule und Elternhaus zustande gekommen ist, findet eine Konferenz statt. Die Schule muss dann darüber entscheiden, ob das Jugendamt benachrichtigt wird. Die Schule ist zu dieser Vorgehensweise verpflichtet. Dabei steht das Wohl des Kindes im Mittelpunkt. Deshalb bitten wir alle Eltern, die Mitteilungspflicht nicht auf die leichte Schulter zu nehmen: Indem Sie frühzeitig Bescheid geben, ersparen Sie beiden Seiten Unannehmlichkeiten und vermeiden Missverständnisse.

FAQs rund um unseren Schulalltag

Wie viele Klassenlehrer gibt es pro Klasse?

An der Ganztagsgrundschule am Johannisland gibt es für jede Klasse ein festes Team aus zwei Lehrern und einem Pädagogen. Die Klasse wird also von drei Personen betreut.

Wie viele Kinder gibt es im Schnitt pro Klasse?

Bei uns besuchen 18 Kinder jeweils eine Klasse.

Wie oft gibt es an dieser Schule Zeugnisse?

An unserer Schule gibt es ab der Grundschule (wir bieten auch Vorschulunterricht an) drei Mal pro Jahr Zeugnisse. Mehr Informationen dazu bietet die Seite über unseren Grundschulunterricht.

Was ist die Schulversammlung?

Die Schulversammlung ist eine Zusammenkunft aller Schüler, Lehrer, Pädagogen und Erzieher der Ganztagsgrundschule Am Johannisland. Die Schulversammlung findet einmal monatlich an einem Vormittag statt. Hier kündigen wie Neuerungen an und tauschen uns über Angelegenheiten des Schulalltags aus.

Kann ich mein Kind vom Unterricht beurlauben?

Aufgrund der gesetzlich geregelten Schulpflicht sind Beurlaubungen nur bei zwingenden Gründen möglich, beispielsweise bei Beerdigung nahestehender Angehöriger. Sie müssen diese Beurlaubung rechtzeitig schriftlich beantragen. Für einzelne Stunden beantragen Sie die Beurlaubung bitte bei der Klassenleitung, bei längerer Fehlzeit bitte bei der Schulleitung.

Von wann bis wann geht der Unterricht?

Bei uns findet der Unterricht montags bis donnerstags von 8 Uhr morgens bis 15 Uhr nachmittags, freitags von 8 Uhr morgens bis 13 Uhr mittags statt. Vor 15 Uhr beziehungsweise 13 Uhr können die Kinder daher nicht von der Schule abgeholt werden. In diesen Zeiträumen findet allerdings nicht nur Unterricht statt, hier werden auch Hausaufgaben gemacht und Zusatzkurse besucht. Deshalb gibt es bei uns in der Regel keine Hausaufgaben, das Kind hat nachmittags Freizeit.

Gibt es am Johannisland Hausaufgaben?

Nein, in der Regel bekommen die SchülerInnen keine Hausaufgaben für zu Hause auf. Übungsaufgaben werden bei uns während der Schulzeit unter der fachkundigen Hilfe unserer Pädagoginnen erledigt. Somit haben die Kinder täglich ab 15 Uhr Freizeit, die sie zu Hause oder in unserer Nachmittagsbetreuung verbringen können.

Was ist die „Postmappe“?

Jedes Kind erhält ab der ersten Klasse eine Postmappe, die durch Gummizüge verschließbar ist und täglich im Ranzen mitgeführt wird. Über die Postmappe findet die Kommunikation zwischen Schule und Eltern statt. Möchten die Lehrer etwas mitteilen, beispielsweise einen Termin für das kommende Lernentwicklungsgespräch, so legen sie einen entsprechenden Zettel in die Postmappe. Die Schule verteilt über die Postmappen den regelmäßig erscheinenden Newsletter oder beispielsweise auch aktuelle Informationen aus Gremien wie dem Elternrat. Um auf dem Laufenden zu bleiben, sollten alle Eltern deshalb abends mal einen Blick in die Postmappe werfen. Umgekehrt können Eltern die Postmappe ebenfalls nutzen, um den Lehrern etwas mitzuteilen. Mit der Postmappe lassen sich beispielsweise im Anschluss an die Krankheit eines Kindes schriftliche Entschuldigungen an den Klassenlehrer übermitteln.

Was ist das „Logbuch“?

Ab der zweiten Klasse erhalten alle SchülerInnen ein sogenanntes Logbuch, das sie jeden Tag im Ranzen mitführen. Dieses Logbuch dient dazu, die Lernerfolge des Kindes zu dokumentieren. Pro Woche gibt es jeweils eine Doppelseite, jeder Tag hat eine eigene Spalte, in der verschiedene Felder auszufüllen sind. Nach jedem Lernabschnitt trägt das Kind hier eigenständig ein, was es gelernt hat. Zudem gibt es unter jedem Lernabschnitt eine Smiley-Reihe. Hat das Kind gut mitgemacht und sich vorbildlich verhalten, darf es den grünen Smiley anmalen. Der gelbe und der rote Smiley beinhalten weitere Abstufungen – bei einem roten Smiley hat das Kind möglicherweise den Unterricht gestört, sich nicht so gut verhalten oder etwas anderes falsch gemacht. Diese Dokumentation dient dazu, den Eltern Informationen über den Tagesablauf des Kindes zu übermitteln. Einmal pro Woche müssen die Eltern mit ihrer Unterschrift bezeugen, die dokumentierte Woche begutachtet zu haben.

FAQs rund um den Unterricht

Was sind Lernentwicklungsgespräche?

Lernentwicklungsgespräche finden zwischen Lehrern, Eltern und Kindern in Einzelterminen statt und dienen dazu, Eltern und Kinder bezüglich der Lernentwicklung auf dem neuesten Stand zu halten. Sie sind ein wichtiger Bestandteil des Feedbacks der Schule ans Elternhaus. Die aktuellen Termine zu den Lernentwicklungsgesprächen finden Sie in unserem Schulkalender.

Wie funktioniert die Sprachförderung am Johannisland?

Die Sprachförderung beginnt bereits in der Vorschule und begleitet die SchülerInnen anschließend bei Bedarf durch alle vier Klassen. Weitere Informationen darüber finden Sie auf der Seite Grundschule. Die Sprachlernberaterin unserer Schule heißt Frau Ochs. Sie ist Sonderpädagogin, Deutschlehrerin und Sprachtherapeutin und organisiert an unserer Schule alle Sprachförderkurse. Sie ist zuständig für die Beratung der LehrerInnen und Eltern, wenn es um Fragen der Sprachentwicklung und -förderung geht. Über das Schulbüro können Sie bei Bedarf einen Termin vereinbaren.

Was ist „Antolin“?

Antolin ist ein Leseförderprogramm, dessen Anreiz darin besteht, zu gelesenen Büchern und Geschichten Quizzfragen zu beantworten. In unserer Schule gibt es eine Schulbibliothek, auch „Antolin-Raum“ genannt. Hier können unsere SchülerInnen in gemütlichen Ecken Bücher lesen oder an eigens dafür zur Verfügung gestellten Computern die Quizfragen. Das funktioniert über die Website www.antolin.de übrigens auch von zu Hause aus. Dazu benötigt das Kind ein eigenes Log-In, das es im Antolinraum erhält. Für jede richtige, beantwortete Quizfrage gibt es Punkte. Hat das Kind 100 Punkte gesammelt, erhält es eine Urkunde in Papierform von der Schule. Besonders fleißige Leser werden auch schon mal bei der Schulversammlung geehrt.

FAQs rund um die Verpflegung

Wie funktioniert das Frühstück am Johannisland?

Jeden Morgen bieten gemeinsam mit unserem Kooperationspartner BrotZeit e.V. zwischen 7:15 und 7:45 Uhr ein kostenloses Frühstück an, zu dem alle Kinder willkommen sind. Es ist keine Anmeldung dafür nötig, die SchülerInnen können morgens einfach vorbei kommen. Zum Frühstücksraum geht’s direkt hinter dem Schultor links herein. Zu Ferienzeiten findet das Frühstück allerdings nicht statt.

Was gibt’s heute zu essen?

Den aktuellen Speiseplan finden Sie entweder auf unserer Seite zum Thema Mittagessen oder auf der Website des Caterers www.rebional.de – hierzu benötigen Sie Ihre persönlichen Login-Daten, die Ihnen schriftlich mitgeteilt wurden.

Wie bestelle ich das Mittagessen ab?

Wenn Sie das Mittagessen für die kommenden Tage abbestellen wollen, beispielsweise, weil Ihr Kind krank geworden ist, dann wenden Sie sich bitte direkt an unseren Caterer Rebional. Sie haben dazu Login-Daten von Rebional erhalten, die Sie auf der Website des Caterers eingeben können: https://iss.pairsolutions.de. Hier haben Sie dann die Möglichkeit, das Essen für die kommenden Tage abzubestellen. Bedenken Sie aber, dass die minimale Vorlaufzeit zwei Tage (bis 13 Uhr) beträgt.

Noch ein Hinweis zum Freitag: An diesem Kind brauchen nur die Kinder Mittagessen, die nach 13 Uhr noch in der Schule bleiben und die Nachmittagsbetreuung nutzen. Auch hierfür lässt sich das Mittagessen auf der Seite von ISS Pairsolutions bestellen oder abbestellen.

FAQs rund um unseren Ganztag / die Nachmittagsbetreuung

Was kostet die Nachmittagsbetreuung?

Die erste Stunde der Nachmittagsbetreuung von 15 bis 16 Uhr ist immer kostenlos. Für die beiden Stunden von 16 bis 18 Uhr fallen Gebühren an. Nähere Informationen hierzu und zu den Fördermöglichkeiten im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepaketes erhalten Sie in unserem Schulbüro.

Welches Programm bietet die Betreuung am Nachmittag?

Das Programm der Nachmittagsbetreuung findet in den Räumlichkeiten der „Brücke“ statt. Die Brücke liegt im Erdgeschoss unserer Schule und schließt sich an die Aula an, ist aber durch Wände davon abgetrennt. In der Brücke gibt es beispielsweise eine Puppenecke, man kann hier Gesellschaftsspiele spielen, sich mit Freunden zum Tauschen von beliebten Karten verabreden, mit Bügelperlen arbeiten, Armbänder knüpfen, und das alles unter Begleitung unserer Pädagogen. Die SchülerInnen dürfen sich auch auf dem Außengelände aufhalten, auf dem Sportplatz Fußball spielen oder anderen Ballsportarten nachgehen. Zudem bieten wir im Rahmen der Nachmittagsbetreuung verschiedene Kurse an, die immer mal wieder variieren: Von Fußball über Boxen bis hin zu Musikunterricht an speziellen Instrumenten. Und freitagnachmittags gucken wir auch schon mal gemeinsam einen altersgerechten Kinderfilm in unserem Kino.

Was ist „die Brücke“?

Die „Brücke“ – so heißen die Räumlichkeiten unseres Ganztags. Die Brücke befindet sich direkt unten an unserer Aula, aber in einem eigens abgetrennten Bereich. Unsere Schüler und Schülerinnen haben täglich ab 11.30 Uhr die Möglichkeit, die Brücke aufzusuchen, wenn sie Erholung brauchen, Trost suchen oder einen Konflikt lösen möchten. Von Montag bis Donnerstag ist die Brücke ab 15 Uhr der Ort für unsere Nachmittagsbetreuung, freitags können die SchülerInnen die Brücke schon ab 13 Uhr besuchen. Neben Nachmittagskursen und -beschäftigung bietet die Brücke auch verschiedene, soziale Projekte an.

FAQs rund um die Ferienbetreuung

Wie funktioniert die Ferienbetreuung?

In der Ferienzeit könne die Kinder in der Brücke betreut werden. Die Anmeldung dazu geschieht einmal pro Halbjahr, das Anmeldeformular lässt die Schule den Eltern über die Postmappe des Kindes rechtzeitig zukommen. Die Kosten für die Ferienbetreuung werden auf das Halbjahr gemittelt und monatlich bezahlt, sodass immer der gleiche Betrag anfällt.

Welches Mittagessen gibt es während der Ferienbetreuung?

Das Mittagessen wird in der Ferienzeit nicht vom Caterer, sondern von der angrenzenden Kita am Johannisland gekocht und separat in Rechnung gestellt. Dies wird von der Schule koordiniert. Eltern müssen das Mittagessen für die Ferienzeit also nicht selbst bei der Kita oder beim Caterer an- bzw. abmelden.