Schulweg ohne Auto: Unsere Schule bewegt sich

Bewegung ist wichtig für unsere Kinder: Studien belegen, dass Kinder, die nicht mit dem Auto zur Schule kommen, leistungsfähiger, ausgeglichener und konzentrierter sind, als Kinder, die mit dem Auto bis vor die Schultür kutschiert werden. Daher haben wir im Juli an unserer Schule eine bewegte Woche stattfinden lassen. Das hieß für alle Eltern: Das Auto ist tabu, erlaubt sind, Rad, Bahn, Bus und natürlich der Weg zu Fuß.

90 Prozent unserer Kinder haben mitgemacht

Das Motto kam super an, sodass tatsächlich über 90% der Kinder ohne Auto zur Schule gekommen sind. Das war super!!! Die Auswirkungen waren auch sogleich zu spüren. Die Kinder kamen sehr entspannt und ausgeglichen in die Klassen und platzten förmlich vor Stolz, weil sie ein so großes Stück Selbstständigkeit zugestanden bekommen haben. Sogar viele Erstklässler dürfen jetzt allein zur Schule gehen! Das Freibad in der Neuwiedenthaler Straße hat sich als beliebter Treffpunkt erwiesen, an dem auch Kinder, die weiter weg wohnen mit dem Auto abgesetzt wurden. Bitte bleiben Sie auch weiterhin „bewegt“ und steigen Sie nicht wieder auf das Auto um. Auch bei Regen macht es Spaß mit Gummistiefeln und Regenschirm oder –jacke zu Fuß zu gehen. Die nächste bewegte Woche findet voraussichtlich im September 2016 statt.